Sie sind hier: Bürgerinfo und Service | Senioren | Senioren- und Pflegeberatung

Telefon: 02266 96-0

Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr und
Mo. 14.00-18.00 Uhr

Senioren- & Pflegeberatung

Senioren- & Pflegeberatung

Die kommunale Senioren- und Pflege­be­ratung der Gemein­de Lindlar bietet eine kos­tenlose, umfangreiche und trägerunabhängige Beratung für ältere, hilfe- und pflegebedürftige Bürger so­wie für ihr soziales Umfeld an.

Die Einrichtung ist Anlaufstelle für Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen und pflegerelevanter Fragestellung eine Beratung und Unterstützung benötigen. Dazu gehören:

Vermittlung von Hilfsangeboten zur Sicherung der häuslichen Pflege

  • Pflegedienste
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotruf
  • Hilfsdienste

Wohnraumberatung

  •  Alltagserleichterung
  • Die Wohnung sicher gestalten
  • Hilfsmittel und Barrierefreiheit organisieren
  • Hilfe bei Anträgen und Finanzierung

Information und Prävention

  • Alle Fragen zum Älterwerden
  • Vorträge und Informationsveranstaltungen nach Absprache
  • Freizeitangebote ab 55+

Netzwerkarbeit

  • Vernetzung von Versorgungsstrukturen
  • Kontaktstelle für Helfer und Hilfesuchende im Bereich der Seniorenarbeit und Seniorenbetreuung

Pflegeversicherung

  • Beantragung von Leistungen
  • Beratung und Aufklärung zu Begutachtungsverfahren
  • Unterstützung bei Widersprüchen
  • Entlastung pflegender Angehöriger
  • Versorgung mit Hilfsmitteln

Tages- / Kurzzeit- und Verhinderungspflege / stationäre Pflege und andere Wohnformen

  • Hilfe bei der Organisation und Antragstellung

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

  • Anregung von Betreuung, Bereitstellung von Formularen und Unterstützung
  • Information

Hilfe bei Anträgen

  • In enger Zusammenarbeit mit den Behörden bei notwendigen Anträgen wie Blindengeld, Schwerbehindertenausweis etc.

  • Demenzberatung

 

Die kommunale Senioren- und Pflegeberatung Lindlar arbeitet in Trägerschaft der Annele-Meinerzhagen-Stiftung, die sich seit Jahren auch besonders um Menschen mit einer Demenz-Erkrankung kümmert. Gemeinsam werden Betroffene und ihre Angehörige beraten. Alle Fragen und Pro­­bleme um das Thema Demenz werden beantwortet.

Die geriatrische Abteilung des Krankenhauses Lindlar kann während eines stationären Aufenthaltes eine Demenzdiagnostik durchführen und auch über weitere Hilfen be­raten.

Zu den Aufgaben der Senioren- und Pflegeberatung  gehört auch die Vernetzung von vorhandenen Strukturen. Der  Runde Tisch Gesundheit, Pflege und Beratung wurde dazu ins Leben gerufen. Alle an der Versorgung, Pflege, Betreuung und Beratung beteiligten Anbieter arbeiten eng mit der Seniorenberaterin zusammen und entwickeln gemeinsam neue  Ideen, Projekte  und suchen bei Problemen in diesen Bereichen nach Lösungen.

In Trägerschaft der Annele-Meinerzhagen-Stiftung kann die Seniorenberaterin auf ein über Jahre gewachsenes Angebot von ehrenamtlichen Helfern und eine Vertrauensgrundlage bei allen Bürgern zugreifen. Die Förderung und Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements gehört zu den Aufgaben der Seniorenberatung.

In regelmäßigen Treffen mit dem Arbeitskreis der Seniorentreffleiter der Gemein­de Lindlar sollen die Angebote für Freizeit, Sport, Kultur und offene Treffen für Senioren noch besser koordiniert und ausgebaut werden. 

Hier können Vorschläge, neue Angebote und Ideen vorgestellt werden. Ein Informationsheft gibt interessierten Bürgern Auskunft über die vorhandenen Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung ab 55+ (erhältlich bei der Gemeinde, der Seniorenberatung und den Treffpunkten der Seniorenveranstaltungen).

Ansprechpartner

Gabriele Remshagen-Mielke 

Korbstraße 7
51789 Lindlar
(in den Räumen der Annele-Meinerzhagen-Stiftung)
Tel.: 02266 4400026
E-Mail senden

Bürozeiten:
Mo. 12:30–17:30 Uhr
Di.–Fr. 08:00–13:00 Uhr

Sprechzeiten:
Mo. 16:00–17:30 Uhr
Fr. 11:00–13:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Hausbesuche nach Absprache

Gemeinde Lindlar | Der Bürgermeister

Borromäusstraße 1 | 51789 Lindlar

Tel.: 02266 960 | Fax: 02266 8867

E-Mail: info@lindlar.de