Aktuelles aus der Gemeinde

#LenkelnDigital – Digitalisierungsstrategie für Lindlar

Die Digitalisierung hat inzwischen fast alle Bereiche der Gesellschaft erfasst und dadurch stark an Bedeutung gewonnen. Um den Wandel aktiv zu gestalten, hat die Gemeinde Lindlar im Jahr 2020 eine Stabsstelle für Digitalisierung im Rathaus geschaffen. Als Grundlage für ein zielgerichtetes und effektives Verwaltungshandeln bei diesem wichtigen Zukunftsthema, soll nun eine bedarfsgerechte kommunale Digitalisierungsstrategie erarbeitet werden.

Die Gemeinde wird dabei von Univ.-Prof. Dr. Dr. Niehaves von der Universität Siegen wissenschaftlich begleitet. Er und sein Team haben dazu im Rahmen der Studie „Digitalisierungsstrategien für Kommunen in NRW“ für das Wirtschafts- und Digitalisierungsministerium ein Verfahren entwickelt und bereits vielfach erfolgreich in der Praxis erprobt. Die Gemeindeverwaltung hat sich bewusst dafür entschieden, den Prozess offen zu gestalten und im weiteren Verlauf die Politik und die Bürger miteinzubeziehen.

Im ersten Schritt wurde von einem gemischten Team aus Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung und der vier Ratsfraktionen folgende Vision für die Digitalisierung in Lindlar erarbeitet:

Mit #LenkelnDigital machen wir uns auf den Weg, die Zukunft unserer lokalen Gemeinschaft strategisch zusammen zu gestalten. Die Digitalisierung stellt für uns eine Chance dar, greifbare Mehrwerte für die Bürgerinnen und Bürger von jung bis alt, für Vereine und Unternehmen, für Kernort und Kirchdörfer zu schaffen. Sie unterstützt bestehende und ermöglicht neue Formen der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Entwicklung unserer Gemeinde. Offenheit, Transparenz sowie der einfache Zugang zu digitalen Inhalten und Leistungen für alle sind dabei in der Umsetzung handlungsleitend. Um eine breite Nutzung und Teilhabe zu fördern, gehen wir mit unseren Daten verantwortungsbewusst und grundsätzlich offen um.

Um diese Vision mit Leben zu füllen, plant die Gemeinde nun zwei öffentliche Workshops zur Erarbeitung von Projektideen, welche in die konkrete Strategie einfließen.

Handlungsfeld 1: Smart City – Do, 04.11.2021

  • Dörfliches Leben - Dörfliche Identität (Verhältnis Kernort – Kirchdörfer)
  • Grünes Lindlar - Natur und Umwelt
  • Dörflich mobil und gut vernetzt 
  • Glücklich zu Hause - Bauen und Wohnen

Handlungsfeld 2: Smart Society – Mi, 17.11.2021

  • Lebenslanges Miteinander - Soziale Infrastruktur und Bildung
  • Vielfältiges Lindlar - Tourismus und Kulturangebote
  • Lokale Ökonomie (Wirtschaftsförderung)

Die Workshops werden in den Abendstunden durchgeführt und dauern circa drei Stunden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer teilen sich zunächst nach Interesse auf die genannten Schwerpunkte auf und erarbeiten unter Anleitung konkrete Projektideen. Diese Ideen werden im weiteren Verlauf den anderen Gruppen vorgestellt, diskutiert und bewertet. Die besten Vorschläge sollen dann gemeinsam detaillierter ausgearbeitet werden.

Aufgrund der allgemeinen Pandemielage ist eine vorherige Anmeldung bei der Gemeinde Lindlar erforderlich – Interessierte wenden sich daher bitte telefonisch oder per E-Mail bei Herrn Esser, dem Leiter der Stabsstelle Digitalisierung(02266 96 496 bzw. stefan.esser@lindlar.de). Ort und Uhrzeit der Veranstaltung werden dann mitgeteilt.

 

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410