Aktuelles aus der Gemeinde

Kleine Turnhalle an der Lennefetalhalle wird Notunterkunft

Die kleine Turnhalle an der Lennefetalhalle wird ab Oktober als Notunterkunft genutzt. Die Gemeindeverwaltung ergreift diese Maßnahme, da die Zahl der Unterkunftsplätze für Geflüchtete in gemeindeeigenen oder angemieteten Wohngebäuden rapide zur Neige geht. Momentan sind dort 208 Menschen untergebracht. In den kommenden Wochen werden weitere geflüchtete Menschen aus mehreren Ländern erwartet, und die öffentlichen Aufrufe des Rathauses nach Wohnraum hatten nur noch wenig Resonanz. Die Turnhalle wird rund 60 Unterkunftsplätze bieten.

Ein weiterer Grund für die Belegung der Turnhalle ist die Krisenvorsorge für längere Energieausfälle, die Halle kann hierbei für die vorübergehende Versorgung vulnerabler Einwohnerinnen und Einwohner eingesetzt werden.

Die betroffenen Schulen und Sportvereine wie auch die Ratsfraktionen sind über diesen Schritt bereits von der Gemeindeverwaltung informiert worden. Über die Dauer der Nutzung kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410