Aktuelles aus der Gemeinde

Die Gemeinde Lindlar baut den Urnengarten auf dem Lindlarer Friedhof weiter aus

Aufgrund der hohen Nachfragen nach dieser Bestattungsart im Urnengarten Lindlar wurden bislang insgesamt vier Bauabschnitte auf dem Friedhof in Lindlar realisiert und errichtet. Ein weiterer fünfter Bauabschnitt des Urnengartens wurde nun kürzlich fertiggestellt.

Der V. Bauabschnitt bietet die Möglichkeit, insgesamt 58 Urnen (2 pro Grabstätte) beizusetzen.

Bei dem Urnengarten Lindlar handelt es sich um eine Urnenmauer aus Grauwacke, in der die Urnenbeisetzung auf einer Fläche entlang der Mauer durchgeführt werden und bei deren Ankauf die Grabpflege an die Gemeinde Lindlar übertragen wird. Für Nutzungsberechtigte/Angehörige von Verstorbenen ist mithin keinerlei Grabpflege durchzuführen.

Der Urnengarten, der als individuell gestaltete Anlage mit pflegefreien Urnenwahlgrabstätten angelegt wurde, weist insbesondere folgende Merkmale auf:

  • Eine individuell gestaltete Anlage mit Urnenwahlgrabstätten.
  • An den Urnenwahlgrabstätten kann auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer der Ruhezeit (25 Jahre) beantragt und erworben werden.
  • Für das Anbringen der Namen dürfen nur die von der Friedhofsverwaltung zur Verfügung gestellten Steinplatten verwendet werden.
  • Die Beschriftung der Platten kann frei gestaltet werden. Das Anbringen und Ablegen von Grabschmuck ist aufgrund der besonderen Konzeption eines Urnengartens grundsätzlich nicht erlaubt.

Mit diesen weiteren Maßnahmen der Fortentwicklung der Bestattungsformen trägt die Verwaltung den gesellschaftlichen Veränderungen im Bereich des Friedhof- und Bestattungswesens, auch unter Berücksichtigung der Bedarfssituation und der hohen Nachfrage, insbesondere für Bestattungen von Urnen in dem sogenannten Urnengarten, Rechnung.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410