Aktuelles aus der Gemeinde

Beirat für Klima- und Umweltschutz wirbt für Teilnahme junger Lindlarerinnen und Lindlarer

Im Dezember 2020 tagte der Beirat für Klima- und Umweltschutz zum ersten Mal. Eine Teilnahme von Schülerinnen und Schülern wird ausdrücklich begrüßt.

Vertreter von Vereinen, Verbänden, der Lindlarer Schulen und der politischen Fraktionen trafen sich im Dezember 2020 erstmalig zum 1. Beiratstreffen für Klima- und Umweltschutz. Aufgrund der Corona-Situation fand die Sitzung virtuell statt.

Der Beirat bietet allen interessierten Lindlarerinnen und Lindlarern ein Format, Ihre Wünsche und Vorstellungen im Bereich des Klima- und Umweltschutzes einzubringen. Schließlich ist Klima- und Umweltschutz eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung.

Der Beirat berät den neu gegründeten Ausschuss für Klima- und Umweltschutz, der in der noch jungen Legislaturperiode am 2. Februar 2021 erstmalig tagt.

Die Gemeinde Lindlar möchte für eine rege Teilnahme der Lindlarer Jugend am Beirat werben. Dies gilt natürlich auch für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in einer Ausbildung befinden oder studieren.

Die nächste Sitzung des Beirates für Klima- und Umweltschutz findet am 28.1.2021 um 18 Uhr statt. Auch diese Veranstaltung wird digital stattfinden.

Bei Interesse wendet Euch/ wenden Sie sich bitte an den Klimaschutzmanager der Gemeinde Lindlar (Marcel Siebertz, marcel.siebertz@lindlar.de, 02266 96 324).

Das Wichtigste in Kürze:

- Der Beirat für Klima – und Umweltschutz tagt am

- 28.1.2020 um 18.00 Uhr zum zweiten Mal (online).

- Besonders Jugendliche und junge Erwachsene sind willkommen.

- Bei Interesse bitte beim Klimaschutzmanager der Gemeinde Lindlar melden: Marcel Siebertz, marcel.siebertz@lindlar.de.02266 96-324

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410