Aktuelles aus der Gemeinde

Aktuelle Informationen über Angebote und Anlaufstellen in der Gemeinde Lindlar während der Corona- Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitbürger der Gemeinde Lindlar,

in Zeiten, in denen wegen der Corona-Krise einige Dinge schwieriger und manche vorübergehend unmöglich geworden sind, möchten wir auf diesem Wege auf die gerade jetzt wichtige und immer noch vorhandene Vielzahl von Angeboten, Hilfestellungen, Beratungen etc. hinweisen. Hierzu stellen wir die Angebote, Hilfeleistungen und Beratungsmöglichkeiten im Nachfolgenden vor:

Lindlar hilft/ Lindlar verbindet (Tel. 02266/4407204), Email: info@lindlar-verbindet.de:

Als gemeinsame Initiative von Organisationen, Kirchen, Parteien, Vereinen, Privatpersonen und vielen anderen bringt „Lindlar hilft“ Helfer und Hilfesuchende zusammen und vermittelt in der aktuellen, schwierigen Situation rund um die Corona-Krise vielerlei Hilfen, wie z. B. Einkaufsfahrten für Kranke und Senioren, Versorgung von Haustieren, Hilfe bei Fragen und Ängsten, Vermittlung von Gesprächspartnern, Spendenpakete für Bedürftige der Lebensmittelausgabe usw.

Unter der o. g. Telefonnummer können Sie sich sowohl für eine der o. g. Hilfen melden aber auch, wenn Sie selbst mithelfen oder Angebote machen möchten.

Kommunale Senioren- und Pflegeberatung, Korbstr. 7, 51789 Lindlar, Tel. 02266/4400026, Email: seniorenberatung-lindlar@t-online.de:

Ist in Fragen rund um die Themen der Versorgung sowie Pflege von Angehörigen –zuhause, in Tagespflege oder in Einrichtungen- für Sie da. Die Beratungsstelle Senioren- und Pflegeberatung Gemeinde Lindlar unterstützt in allen Fragen rund um das Thema Pflege und Versorgung im Alter. Diese umfassen u.a.:

  • Leistungen der Pflegeversicherung
    Organisation der Pflege: ambulante und stationäre Versorgung
    Finanzierung der Pflege
    Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige
  • Die Wohnberatung berät in allen Fragen rund um das Wohnen im Alter, bei Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftigkeit und Demenz, auch präventiv. Die Beratung findet im eigenen Wohnumfeld/der eigenen Wohnung statt.
  • Die Beratungsstelle unterstützt bei Fragen rund um das Leben im Alter und bietet im Rahmen der Beratungstätigkeit psychosoziale Hilfe an.

Evangelische Kirchengemeinde Lindlar:
Seelsorge und Beratung in der evangelischen Kirchengemeinde finden Sie bei Pfarrer Stephan Romot (02266/5700) und Pfarrerin Marie-Anne Halim (01525-6768889).

Pfarrverband Katholische Kirche der Gemeinde Lindlar:
bietet unter www.katholisch-in-lindlar.de Informationen zu den einzelnen Ansprechpartnern und Kontaktinformationen in den einzelnen Pfarrbüros; das Notfalltelefon für den gesamten Seelsorgebereich der Kathol. Kirche in der Gemeinde Lindlar, Tel. 0160/99639605 ist immer zu erreichen.

Suchthilfe OBK Nord, Ansprechpartner Thorsten Reith (02192/936 134-4)
bietet eine Außensprechstunde derzeit jeden Freitag von 9.00 – 11.00 Uhr (nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung) im Jubilate-Forum, Auf dem Korb 21, 51789 Lindlar, an

Die Ausgabestellen „Unserer Speisekammer“ in Lindlar, Korbstr. 7 und Frielingsdorf, Montanusstr. 53 stellen weiterhin die Versorgung mit Lebensmitteln für Personen mit geringen Einkünften sicher, die eine Gästekarte der Speisekammer haben. Fragen zur Ausstellung der Gästekarten beantwortet Fr. Beckmann-Hinrichs, Tel. 02266/96-221 im Rathaus der Gemeinde Lindlar. Alles Weitere hierzu beantworten gerne die jeweiligen Leitungen Heinz Wüste (Lindlar, Tel. 02266/8239) und Katharina Hagen (Frielingsdorf, Tel. 02266/8573).

Gemeinde Lindlar, Fachbereich Soziales:

Für die Hilfe in verschiedenen Fragen zu finanziellen Hilfen /Leistungen sind die entsprechenden Mitarbeiter/innen der Gemeinde Lindlar im Rathaus nach wie vor für Sie da, auch persönliche Vorsprachen sind in dringenden Anliegen nach vorheriger telefonischer Terminabsprache auch weiterhin möglich:

Bei Fragen rund um das Thema Rente (z. B. Beglaubigungen für Rentenzwecke, Kontenklärung, Erwerbsminderungsrente, Hinterbliebenenrente, Altersrente usw,) ist Frau Bosbach-Nowak unter Tel. 02266/96-117, Email: susanne.bosbach-nowak@lindlar.de täglich in der Zeit von 8.30-12.00 Uhr und montags zusätzlich von 14.00-17.00 Uhr erreichbar.

Bei Fragen rund um die Themen Wohngeld/Wohnberechtigungsschein/Kindergartenbeiträge ist Frau Dreßen unter Tel. 02266/96-313, Email: cornelia.dressen@lindlar.de täglich in der Zeit von 8.30-12.00 Uhr und montags zusätzlich von 14.00-18.00 Uhr erreichbar.

Bei Fragen rund um die Themen Anträge auf GEZ-Befreiung und Schwerbehinderung sowie Grundsicherung (finanzielle Hilfen für den laufenden oder einmaligen Lebensunterhalt von dauerhaft erwerbsgeminderten Menschen und Menschen ab Erreichen der Regelaltersgrenze) ist Frau Clasen unter Tel. 02266/96-226, Email: marion.clasen@lindlar.de in der Zeit von 8.30-12.00 Uhr und montags zusätzlich von 14.00-18.00 Uhr erreichbar.

Bei Fragen rund und um die Themen Bildungs- und Teilhabeleistungen, Übernahme von Bestattungskosten, ergänzenden finanzielle Hilfen für ambulante oder stationäre Pflege, Anträge Gästekarten „Speisekammer“ ist Frau Beckmann-Hinrichs unter Tel. 02266/96-221, Email: andrea.beckmann-hinrichs@lindlar.de in der Zeit von 8.30-12.00 Uhr und montags zusätzlich von 14.00-18.00 Uhr erreichbar.

Überregionale Angebote/Anlaufstellen:

Psychologische Beratungsstelle Herbstmühle, Herbstmühle 3, 51688 Wipperfürth, Tel. 02267/3034, Email: herbstmuehle@beratung-in-Wipperfuerth.de, bietet Beratungen für Kinder, Jugendliche und Eltern an.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410