Aktuelles aus der Gemeinde

Änderung des Ableseverfahrens für die Ermittlung der Trink- und Schmutzwassergebühren für das Jahr 2020

Seit vielen Jahren hat das Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar in Zusammenarbeit mit der RheinEnergie AG die Zählerstände für Wasser und/oder Strom und/oder Gas persönlich bei den Kunden im Haushalt durch Ableserinnen und Ableser erfassen lassen.


Aufgrund der Corona-Pandemie, aber auch im Zuge der Digitalisierung, stellt das Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar auf ein eigenständiges Verfahren zur Ablesung der Trinkwasserzähler erstmalig für die Jahresverbrauchsabrechnung 2020 um. Die RheinEnergie AG wird die Ablesung der Strom- und / oder Gaszähler separat durchführen.


Die Kunden des Gemeindewerkes Wasser und Abwasser Lindlar erhalten deshalb Ende November 2020 auf dem Postweg ein Anschreiben mit weiteren Informationen, Ihrer Kundennummer und der oder den dazugehörige/n Zählernummer/n.

 
Sie als Kunde haben dann folgende Möglichkeiten:

  • Sie können die dem Anschreiben beigefügte Zählerablesekarte ausfüllen und an das Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar senden,
  • oder im Rathaus Lindlar, Borromäusstraße 1 in den Briefkasten einwerfen,
  • oder über einen dann freigeschalteten Link auf der Homepage der Gemeinde Lindlar Ihren jeweiligen Zählerstand mitteilen,
  • oder per Smartphone den QR-Code nutzen.

In den nächsten Tagen werden die Kunden des Gemeindewerkes Wasser und Abwasser Lindlar persönlich angeschrieben und über die geplante Umstellung zur Selbstablesung der Trinkwasserzähler mittels Ablesekarte informiert.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410