Aktuelles aus der Gemeinde

Oberberg vorwärts bringen – Projektideen verwirklichen!

Die LEADER-Region Oberberg sucht neue Projektideen, die die Region stärken und lebenswerter machen – rund 35.600 € stehen im neunten Projektaufruf sicher zur Verfügung.

Und weitere 155.000 € könnten hinzukommen.

Zum neunten Mal können sich Akteure aus den Kommunen Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Lindlar, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröl und Wiehl um Fördermittel bewerben.

In diesem Projektaufruf stehen mindestens 35.659 € für geeignete Projekte zur Verfügung. Das Auswahlgremium wird per Vorratsbeschluss auch gute Projektbewerbungen für aktuell nicht zur Verfügung stehende Mittel auswählen. Sollten die 155.000 € zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen oder anderweitig gebundene Fördermittel frei werden, könnten zu einem späteren Zeitpunkt weitere Projektvorhaben realisiert werden. Seite 2 von 2

Die Bewerbungsfrist für Projekte endet diesmal am 11. September 2020 um 16.00 Uhr. Für die Projektbewerbung muss der unterschriebene Bewerbungsbogen fristgerecht eingereicht werden.

Es werden Projektideen zu allen vier Handlungsfeldern der LEADER-Region gesucht: Regionale Attraktivität, Lernen, Leben und Wirtschaften in der Region.

Neue Projekte können sich ebenso bewerben wie schon bewilligte Projekte in Durchführung, die eine Fördermittelerhöhung anstreben.

Der Erweiterte Vorstand des Kulturlandschaftsverbandes Oberberg e.V. entscheidet als lokales Auswahlgremium anhand von festgelegten Bewertungskriterien, ob Projekte förderwürdig sind. Die Auswahlsitzungen finden im Oktober 2020 statt.

Zu den Bewertungskriterien gehört u.a., ob die Projektideen zu mindestens einem Handlungsfeld passen, in der LEADER-Region Oberberg umgesetzt werden, innovativ sind (zumindest einen neuen Ansatz beinhalten), nachhaltig wirken und zum Nutzen der Öffentlichkeit konzipiert sind. Das Projekt darf noch nicht begonnen haben.

Private Akteure können sich ebenso bewerben wie Vereine, Verbände, Unternehmen oder Kommunen.

LEADER fördert 65 % der Projektgesamtkosten, die Antragsteller müssen 35 % durch eigene Mittel oder Kofinanzierung aufbringen. Ehrenamtliche Arbeit kann zum Teil als Eigenanteil angerechnet werden.

LEADER ist ein von der EU und dem Land NRW finanziertes Förderprogramm für den ländlichen Raum.

Ein Infoabend zur LEADER-Förderung und zum Bewerbungsverfahren findet am Montag, den 31.08. um 18 Uhr im Landschaftshaus der Biologische Station Oberberg (Schloss Homburg 2, 51588 Nümbrecht) statt.

Das Regionalmanagement berät natürlich auch telefonisch und in persönlichen Gesprächen zu Bewerbungs- und Fördermöglichkeiten.

Kulturlandschaftsverband Oberberg e.V.
Regionalmanagement LEADER-Region Oberberg:
1000 Dörfer – eine Zukunft
Schloss Homburg 2
51588 Nümbrecht
E-Mail: info@1000-doerfer.de
Telefon: 02293 90 15 299

Unterlagen für Projektbewerbungen, den Bewertungskriterien des Auswahlgremiums, erfolgreichen Projekten in der Region und zu LEADER gibt es auf der Homepage www.1000-doerfer.de.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410