Aktuelles aus der Gemeinde

Rückschnitt des Naturdenkmals "Linden am Kreuz"

Quelle: Oberbergischer Kreis

Am 26. und 27. Juni wurden die Linden am Kreuz an der Voßbrucher Straße radikal zurück geschnitten. Die beiden tonnenschweren Hauptäste der dickeren Linde drohten auseinander zu brechen.

Um die Bäume nicht fällen zu müssen, wurden die Stämme oberhalb des ursprünglichen „Kopfes“ abgeschnitten, damit sie zukünftig als „Kopfbäume“, was sie ursprünglich auch einmal waren, erhalten werden können.

Bereits vor drei Jahren wurden die unter Naturschutz stehenden imposanten Bäume durch einen starken Rückschnitt entlastet, um sie in ihrem Erscheinungsbild möglichst lange zu erhalten.

Ohne die Durchführung der Arbeiten wäre eine Fällung unvermeidbar gewesen.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410