Aktuelles aus der Gemeinde

Aktueller Hinweis zur Mehrwertsteuersenkung auf Trinkwassergebühren

 

Im Rahmen des Corona Steuerhilfegesetzes II werden auch die Umsatzsteuersätze ab dem 01.07.2020 für derzeit 6 Monate von 19% auf 16 % (Regelsteuersatz) und von 7% auf 5 % (ermäßigter Steuersatz) abgesenkt.

Das von der Gemeinde Lindlar (Gemeindewerk Wasser und Abwasser) gelieferte Trinkwasser wird mit dem ermäßigten Steuersatz in Höhe von 5% berechnet.

Das Gemeindewerk Wasser und Abwasser wird die Entlastung vollständig an Ihre Kundinnen und Kunden weitergeben und in den Jahresverbrauchsabrechnungen 2020 berücksichtigen. Der in der Jahresverbrauchsabrechnung des Jahres 2019 festgesetzte Betrag der laufenden Monatsabschläge (Vorausleistungen) bleibt bis zur kommenden Jahresverbrauchsabrechnung auch nach dem 01.07.2020 unverändert.

Der geltenden Umsatzsteuer-Anwendungserlass sieht vor, dass bei Lieferung von Wasser an Tarifkunden per Jahresverbrauchsabrechnung die Leistung erst mit Ablauf des jeweiligen Ablesezeitraums als ausgeführt gilt. D.h., eine Zählerablesung an einem beliebigen Tag zwischen dem 01.07. und 31.12.2020 bewirkt demnach, dass der gesamte abgelesene Verbrauch seit der letzten Ablesung (im Jahr 2019) mit dem dann aktuellen Steuersatz zu belegen ist. Daher ist der Gesamtverbrauch im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung mit 5 % zu versteuern. Die Umsatzsteuer auf die bereits vereinnahmten Vorausleistungen wird somit in der Jahresverbrauchsabrechnung Anfang 2021 für das Jahr 2020 korrigiert. Alle Kunden des Gemeindewerkes Wasser und Abwasser werden deshalb dringend gebeten, die noch fälligen Vorausleistungszahlungen im zweiten Halbjahr 2020 nicht eigenständig zu verändern.

Vorausleistungsfestsetzungen, die im 2. Halbjahr 2020 erstmalig, z. B. für Neukunden, erstellt und für die auch Trinkwassergebühren im Jahr 2020 vereinnahmt werden, unterliegen bereits dem verringerten Steuersatz in Höhe von 5%.

Kostenersatzbescheide für die Herstellung von Trinkwasserhausanschlussleitungen durch das Gemeindewerk Wasser und Abwassser, werden mit dem Steuersatz festgesetzt, der bei der Erbringung der Leistung maßgeblich war bzw. ist. D.h., alle Anschlüsse, die bis zum 30.06.2020 erstellt worden sind, werden mit 7% Umsatzsteuer berechnet, Anschlüsse nach dem 01.07.2020 mit einem Steuersatz in Höhe von 5%.

Gebühren der Abwasserbeseitigung (z.B. Schmutz- bzw. Niederschlags-wassergebühren) sind von der vorgenannten Problematik nicht betroffen, da die Abwasserbeseitigung eine hoheitliche Aufgabe der Gemeinde Lindlar ist, die nicht der Umsatzsteuerpflicht unterliegt.

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410