Aktuelles aus der Gemeinde

Information zur Abfallentsorgung in Haushalten unter Quarantäne aufgrund der Coronavirus-Pandemie

Offizielle Pressemitteilung des Bundesministeriums für Umwelt

https://www.bmu.de/pressemitteilung/abfalltrennung-in-zeiten-der-coronavirus-pandemie-wichtiger-denn-je/

Es gilt für infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 in häuslicher Quarantäne, dass während der Dauer der amtlich angeordneten Quarantäne sämtliche Abfälle, in stabilen, möglichst reißfesten und fest verschlossenen Abfallsäcken in die Restmüllbehälter geben werden sollen.

Neben Restmüll werden auch häusliche Verpackungsabfälle (gelbe Säcke/Tonnen), Altpapier und Küchenabfälle über die Restmülltonne entsorgt. Ausgenommen sind Gartenabfälle, diese können auch weiter über die Biotonnen gesammelt werden. Stellen Sie mit dem amtlich festgesetzten Beginn der Quarantäne die Entsorgung Ihrer häuslichen Abfälle entsprechend um. Die vor der Quarantäne bereits getrennt gesammelten Bio-, Verpackungs-und Papierabfälle können Sie in den jeweiligen Behältern bzw. Säcken belassen und diese über die nächste Bio-, Verpackungs- und Papierabfallabfuhr entsorgen.

Sollte die Restmülltonne bereits vor der nächsten Abfuhr voll sein, so können Sie, nach Anmeldung bei der Gemeinde Lindlar schriftlich unter info@lindlar.de oder unter folgender Telefonnr.:

02266 96 – 212, 211 einmalig 

die Papierabfalltonne mit Restabfällen in stabilen, möglichst reißfesten und fest verschlossenen Abfallsäcken befüllen und diese zur nächsten Leerung Ihrer Restmülltonne dazu stellen, auch wenn die Papierabfalltonnen schon teilweise mit Altpapier befüllt sein sollten. Das Abfuhrunternehmen wird entsprechend informiert.

Nach Aufhebung der Quarantäne trennen Sie die genannten Haushaltsabfälle bitte wieder wie gewohnt.

Glasabfälle und Pfandverpackungen sowie Elektro- und Elektronikabfälle, Batterien und  Schadstoffe werden nicht über den Hausmüll entsorgt, sondern nach Gesundung und Aufhebung der Quarantäne wie gewohnt getrennt entsorgt.

 

Pressekontakt
Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410