Sie sind hier: Tourismus und Freizeit | Aktuelles und Termine

Telefon: 02266 96-0

Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr und
Mo. 14.00-18.00 Uhr

Aktuelle Meldung

< Abholung des angemeldeten Elektroschrotts verzögert sich
20.09.2019

„Fachkräftebündnis Ostbelgien“ als Beispiel

Workshop der Gemeindeverwaltung auf :metabolon

Bildunterschrift (von links): Stephanie Carré, Anna Schwermer, Michael Eyer, Dr. Georg Ludwig, Christine Bernrath, Alina Bützler, Lars Niemczewski und Sarah Schmitz nahmen am Fachkräfte-Workshop auf :metabolon teil. Foto: Gemeinde Lindlar

Ein länderübergreifender Erfahrungsaustausch zum Thema Nachwuchsgewinnung für die Betriebe und die Verwaltung am Beispiel des "Fachkräftebündnisses Ostbelgien" fand am 17. September auf metabolon statt: Stephanie Carré und Christine Bernrath, Mitarbeiterinnen der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, waren eigens vom Regierungssitz in der Stadt Eupen in die Gemeinde Lindlar gekommen, um in einem Workshop über die Strategien zur Nachwuchsgewinnung für Firmen und Verwaltung zu informieren.

Mit dabei beim Workshop waren Anna Schwermer, Referentin für Aus- und Weiterbildung bei der IHK zu Köln, Lars Niemczewski, Director of Business Development und Chief Communication Officer bei Lindlars größtem Arbeitgeber Schmidt & Clemens, Alina Bützler, Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung bei Schmidt & Clemens, sowie Sarah Schmitz vom Fachbereich Personal der Gemeinde Lindlar, Lindlars Beigeordneter Michael Eyer und Bürgermeister Dr. Georg Ludwig.

Die Wirtschaft im Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens ist durch viele mittelständische Betriebe gekennzeichnet und hat damit Strukturen, die mit denen in der Gemeinde Lindlar vergleichbar sind. Der Workshop erbrachte wichtige Informationen und Anregungen für Strategien und Aktionen zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft wie auch der Verwaltung bei der Suche nach betrieblichem Nachwuchs. „Für uns als Gemeinde sind die Erkenntnisse aus dem Workshop für die Wirtschaftsförderung und für die eigene Nachwuchsarbeit sehr nützlich“, erklärt Bürgermeister Dr. Georg Ludwig.

Pressekontakt

Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410

Gemeinde Lindlar | Der Bürgermeister

Borromäusstraße 1 | 51789 Lindlar

Tel.: 02266 960 | Fax: 02266 8867

E-Mail: info@lindlar.de