Sie sind hier: Tourismus und Freizeit | Aktuelles und Termine

Telefon: 02266 96-0

Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr und
Mo. 14.00-18.00 Uhr

Aktuelle Meldung

< Die Gemeinde Lindlar investiert massiv in den Ausbau der IT an den Schulen
12.06.2019

Vernissage am Freitag, 21. Juni 2019

Foto: Oliver Müller

Vernissage am Freitag, 21. Juni 2019, 19.00 h

Rathaus-Foyer, Borromäusstraße 1, 51789 Lindlar 

[ver]loren und [ver]gessen 

Ein-Blick in verlassene Welten 

Lost Places (verlassene Orte) üben auf manche Menschen einen besonderen Reiz aus. So auch auf den Hobby-Fotografen Oliver Müller aus Lindlar, der eine Mischung aus Abenteuerlust, Spannung und manchmal auch ein wenig Grusel beim Betreten der meist verfallenen Gebäude verspürt. "Man weiß im Grunde nie, was einen erwartet", erzählt der Fotograf, "aber genau das ist ja das Spannende!". 

Immer wieder entdeckt er sich selbst überlassenen Gelände oder Gebäude, welche die Neugier wecken. Industrieanlagen, alte Krankenhäuser sowie militärische Gebiete, aber auch Privathäuser -  all das wird vom „Hobbyknipser“ abgelichtet. Dafür unternimmt er, meist mit Gleichgesinnten, auch Reisen bis ins Ausland. "In diesem Jahr haben wir uns mit Tschernobyl einen Traum erfüllt", so Müller, „denn die Sperrzone rund um den bekannten Unglücks-Reaktor ist eines der absoluten Highlights für Urbex-Fotografen, wie die Szene auch genannt wird. Die verlassene Stadt Prypjat bietet unzählige Motive und eine enorme Geschichte. Aber auch verlassene Häuser in Belgien oder auf Mallorca waren schon das Ziel. Man muss aber nicht immer gleich ins Ausland reisen, selbst in der nahen Umgebung finden sich tolle Gelegenheiten mit fesselnden Vergangenheiten.“ 

Diese Historie, zusammen mit dem Verfall der Orte interessiert den Fotografen besonders, leider bleibt die Frage nach dem "Warum" meist unbeantwortet. Dennoch ist es spannend zu beobachten, wie die Natur sich nach und nach alles zurückholt, was einst der Mensch geschaffen hat. Genau das hält Müller mit seinen Fotos fest und dokumentiert damit die Vergänglichkeit. 

Die Ausstellung kann bis zum 31. Juli 2019 während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Pressekontakt

Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266 96-410
Raum 400
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266 96-410

Gemeinde Lindlar | Der Bürgermeister

Borromäusstraße 1 | 51789 Lindlar

Tel.: 02266 960 | Fax: 02266 8867

E-Mail: info@lindlar.de