Wo finde ich was?

Dichtigkeitsprüfungen

Der Begriff Dichtigkeitsprüfung wird nicht mehr verwendet. Es heißt nun:

Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen

 

Sehr geehrte Grundstückseigentümerin,
sehr geehrter Grundstückseigentümer,

die „Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen – Selbstüberwachungsverordnung Abwasser - SüwVO Abw – des Landes NRW vom 17.10.2013 regelt die Pflichten zur Selbstüberwachung von öffentlichen Kanalisationen im Teil 1 sowie von privaten Abwasserleitungen im Teil 2.

Teil 2 dieser Verordnung gilt für im Erdreich oder unzugänglich verlegte private Abwasserleitungen zum Sammeln oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten Niederschlagswasser (Schmutz- und Niederschlagswasser gemeinsam = Mischwasser) einschließlich verzweigter Leitungen unter der Keller-Bodenplatte oder der Bodenplatte des Gebäudes ohne Keller sowie zugehöriger Einsteigeschächte oder Inspektionsöffnungen.

Ausgenommen sind Abwasserleitungen zur alleinigen Ableitung von Niederschlagswasser und Leitungen, die in dichten Schutzrohren so verlegt sind, dass austretendes Abwasser aufgefangen und erkannt wird.

Wesentliche Inhalte des Überwachungsumfanges sind:

1) Private Abwasserleitungen sind gemäß §§ 60, 61 Wasserhaushaltsgesetz so zu errichten und zu betreiben, dass die Anforderungen an die Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Sie dürfen nur nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden. Wer eine private Abwasserleitung betreibt, ist verpflichtet, ihren Zustand und ihre Funktionsfähigkeit zu überwachen. Die DIN 1986 Teil 30 und die DIN EN 1610 gelten als allgemein anerkannte Regel der Technik, soweit in dieser Verordnung keine abweichenden Regelungen getroffen sind.

2) Der Eigentümer eines Grundstücks hat im Erdreich oder unzugänglich verlegte private Abwasserleitungen zum Sammeln oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten Niederschlagswasser seines Grundstücks nach der Errichtung oder nach wesentlicher Änderung unverzüglich von Sachkundigen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik auf deren Zustand und Funktionsfähigkeit prüfen zu lassen.

3) Der Sachkundige hat das Ergebnis der Zustands- und Funktionsprüfung in einer Bescheinigung gemäß Anlage 2 der SüwVO Abw zu dokumentieren. Diese Bescheinigung ist dem Gemeindewerk Wasser und Abwasser vorzulegen.

4) Bestehende private Abwasserleitungen, die zur Fortleitung industriellen oder gewerblichen Abwassers dienen, für das Anforderungen in einem Anhang der Abwasserverordnung festgelegt sind, sind erstmals bis spätestens zum 31. Dezember 2020 auf Zustand und Funktionsfähigkeit prüfen zu lassen.

Für die Prüfung anderer privater Abwasserleitungen wird keine landesweit geltende Frist zur Erstprüfung vorgegeben.

 

Nähere und weitere Informationen zu den entsprechenden Gesetzen, Regelwerken und mehr erhalten Sie unter

www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/dichtheit.htm

Der nachfolgende Informationsfilm zur Grundstücksentwässerung veranschaulicht noch einmal in Wort und Bild das Thema Zustands- und Funktionsprüfung sowie Möglichkeiten der Sanierung von privaten Abwasserleitungen.

  • Video ansehen

Für die Beantwortung von weiteren Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Gemeindewerkes Wasser und Abwasser Lindlar gerne zur Verfügung.

Weitere Synonyme

  • Dichtigkeitsprüfungen
  • Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen
Ansprechpartner

Markus Klein

Sachbearbeiter Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar
02266 96-320
Raum 207
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache
telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr 8:30-12:00 Uhr, Mo 14:00-18:00 Uhr, Di-Mi.14.00-16.00 Uhr, Do 14:00-15:00Uhr

Henning Kreitz

Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar, Sachbearbeiter
02266 96-322
Raum 206
persönliche Erreichbarkeit
Mo-Fr 8:30-12:00 Uhr, Mo 14:00-18:00 Uhr, Di-Mi 14.00-16.00 Uhr, Do 14:00-15:00Uhr
telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr 8:30-12:00 Uhr, Mo 14:00-18:00 Uhr, Di-Mi.14.00-16.00 Uhr, Do 14:00-15:00Uhr

Ralf Urspruch

Technischer Betriebsleiter Gemeindewerk Wasser und Abwasser Lindlar, Fachbereichsleiter Öffentliche Verkehrsflächen und Anlagen
02266 96-315
Raum 219
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache
telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr 8:30-12:00 Uhr, Mo 14:00-18:00 Uhr, Di-Mi.14.00-16.00 Uhr, Do 14:00-15:00Uhr