Sie sind hier: Tourismus und Freizeit | Aktuelles und Termine

Telefon: 02266 96-0

Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr und
Mo. 14.00-18.00 Uhr

Aktuelle Meldung

< Neues vom Partnerschaftskomitee
29.06.2017

Dringender Bedarf: Anerkannte Flüchtlinge benötigen Wohnraum - Gemeindeverwaltung startet Aufruf

Die Gemeinde Lindlar ist derzeit für die Unterbringung von 270 Flüchtlingen verantwortlich, die einen Asylantrag gestellt haben. Diese Flüchtlinge werden von der Gemeinde in eigenen Gebäuden oder gemieteten Wohnungen untergebracht.

Darüber hinaus gibt es im Gemeindegebiet eine wachsende Zahl von anerkannten Flüchtlingen - also diejenigen Migrantinnen und Migranten, die ein dauerhaftes Bleiberecht in unserem Land erhalten haben. Für diese Menschen gilt gleichzeitig die Wohnsitzauflage, d.h. sie müssen laut Integrationsgesetz für eine bestimmte Zeit - in der Regel drei Jahre - in der Gemeinde Lindlar wohnen. Diese neuen Einwohnerinnen und Einwohner benötigen dringend Wohnraum im Gemeindegebiet.

Die Gemeinde Lindlar startet daher einen öffentlichen Aufruf mit der Bitte, anerkannten Flüchtlingen Wohnungen anzubieten. Entsprechende Hinweise werden von der Gemeindeverwaltung entgegengenommen. Ansprechpartner ist Herr Friedhelm Schwirten, Telefon 02266 / 96 112; E-Mail: friedhelm.schwirten@lindlar.de.

Es handelt sich dabei selbstverständlich nicht um eine kommerzielle Wohnraumvermittlung, sondern um eine unterstützende Initiative der Gemeindeverwaltung auf der Basis des nationalen Integrationsauftrags.

Pressekontakt

Dr. Georg Ludwig

Dr. Georg Ludwig

Bürgermeister
02266-96-410
persönliche Erreichbarkeit
nach vorheriger telefonischer Absprache; offene Bürgersprechstunde jeweils am 3. Montag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
telefonische Erreichbarkeit
über das Bürgermeister- und Ratsbüro unter 02266-96-410

Gemeinde Lindlar | Der Bürgermeister

Borromäusstraße 1 | 51789 Lindlar

Tel.: 02266 960 | Fax: 02266 8867

E-Mail: info@lindlar.de